SHOWROOM IN ZÜRICH

SONNIA G. SA (AG)

WITIKONERSTRASSE 472

8053 ZÜRICH

SCHWEIZ

FOLGEN SIE UNS

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2019 by Sonnia G. SA 

KONTAKT

+41 43 499 99 49

+41 79 415 49 08

MAIL@SONNIAGEIGER.CH

TERMINE NACH VEREINBARUNG!

DAS GEWISSE ETWAS - BRAUTKLEID MIT ODER OHNE SCHLEPPE ?

February 26, 2018

Liebe zukünftige Braut,

Möchten Sie an Ihrer Hochzeit ein Brautkleid mit Schleppe tragen?

Die Schleppe hat in Europa eine Jahrhunderte alte Tradition und erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit. War sie früher ausschließlich dem Adel vorbehalten, wird sie heute an Brautkleidern oder Abendkleidern getragen. Lesen Sie hier unsere Empfehlungen:

 

Die Geschichte der Schleppe

Die Schleppe wurde während Jahrhunderten vom europäischen Hochadel getragen, weil er damit seinen Reichtum gut zur Schau stellen konnte. Nur wer sehr reich war, konnte es sich leisten den teuren Stoff als Schleppe über den Boden zu ziehen und so zu beschmutzen und zu beschädigen. Ausserdem galt in manchen Adelsreglementen, dass je höher der Rang ist, desto länger die Schleppe sein durfte.

 

Was spricht für und gegen eine Schleppe?

Eine Schleppe grenzt die Braut klar von den übrigen Hochzeitsgästen ab. Sie wird als mäjestetisch wahrgenommen und die Braut hat einen anderen Gang, wenn sie eine Schleppe trägt. Ebenfalls nehmen die Hochzeitsgäste Abstand und Rücksicht, weil sie nicht auf die Schleppe treten wollen.

Man muss sich aber bewusst sein, dass bei einer Schleppe der Stoff über den Boden gezogen wird. Je nach Gewicht und Material der Schleppe und des Untergrunds (Wiese, Kies, Asphalt, Erde, Strand, etc.) wird die Schleppe verschmutzt und evtl. auch beschädigt.

Ebenfalls ein Risiko ist, dass die Hochzeitsgäste auf die Schleppe treten können.

Die Frage ist auch, ob Sie sich mit einer Schleppe wohlfühlen, denn das Tragegefühl ist etwas anders als bei einem Brautkleid ohne Schleppe.

 

Kirchliche Hochzeit

Für die Hochzeit in der Kirche ist eine Schleppe eine sehr schöne Idee. 

Die Länge der Schleppe hat heute ausser in Adelskreisen keine grosse Bedeutung mehr. Tragen Sie die Schleppe in der Länge, die Ihnen gefällt und die Sie dem Rahmen der Hochzeit nach als angemessen erachten.

Ab einer gewissen Länge der Schleppe brauchen Sie eine oder 2 Personen, die Ihnen die Schleppe tragen.

 

Standesamtliche Trauung

Vor dem Standesamt ist es eher unüblich eine Schleppe zu tragen. Wenn keine kirchliche Hochzeit geplant ist und die Braut unbedingt eine Schleppe tragen will, ist nichts gegen eine kürzere, schlichte Schleppe einzuwenden.

 

Praktische Tipps

Während der Trauung tragen Sie die lange Schleppe.

Bei unseren Brautkleidern nach Mass gibt es 3 verschiedene Möglichkeiten die Schleppe nach der Trauung zu "versorgen" um unbeschwert tanzen und feiern zu können:

1. Bei leichteren Schleppen kann man das Ende der Schleppe mit einer Schlaufe am Finger oder an der Hand befestigen.

2. Die Schleppe wird unter das Brautkleid geschlagen und mit einer Schlaufe auf Gesässhöhe auf der Innenseite des Brautkleids befestigt.

3. Die Schleppe wird so designt, dass sie nach der Trauung abgenommen werden kann.

 

Was wir ebenfalls empfehlen, wenn Sie eine aufwendigere Hochzeit planen mit einem pompösen Kleid und einer anschliessenden "Hochzeitsparty" mit viel Tanzen, ist es 2 verschiedene Brautkleider zu tragen: Ein aufwendigeres Brautkleid mit Schleppe für die Trauung und evtl. noch den Empfang und ein schlichteres Brautkleid für den Abend und die "Party", das zum Tanzen geeignet ist.

 

Nach der Hochzeit?

Wenn Sie das Brautkleid nach der Hochzeit weiterhin tragen wollen, dann können Sie die Schleppe abschneiden lassen oder sich bereits vor der Hochzeit für ein Brautkleid mit abnehmbarer Schleppe entscheiden.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

FOLLOW US

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon

STAY UPDATED

POPULAR POSTS

December 21, 2017

November 26, 2017

November 21, 2017

Please reload

Please reload

Please reload