SHOWROOM IN ZÜRICH

SONNIA G. SA (AG)

WITIKONERSTRASSE 472

8053 ZÜRICH

SCHWEIZ

FOLGEN SIE UNS

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2020 by Sonnia G. SA 

KONTAKT

+41 43 499 99 49

+41 79 415 49 08

MAIL@SONNIAGEIGER.CH

TERMINE NACH VEREINBARUNG!

BEGLEITUNG ZUM ERSTGESPRÄCH UND ZU DEN ANPROBEN

November 10, 2017

 

 

Liebe zukünftige Braut,

Sie haben einen Termin für ein Erstgespräch für Ihr Brautkleid und fragen sich, wer Sie begleiten soll. Möglicherweise sind Sie aufgeregt und unsicher, wie die erste Besprechung ablaufen wird. Selbstverständlich können Sie auch alleine kommen. Aber falls Sie jemanden mitnehmen wollen, verraten wir Ihnen, wen Sie am besten mitbringen.

 

Wann sollte ich jemanden mitnehmen?

Sinnvoll ist eine Begleitung, wenn Sie etwas Mühe haben, sich Ihr Traumkleid vorzustellen oder zu entscheiden, was Ihnen am besten gefällt.

Es geht beim Erstgespräch darum sich kennenzulernen und über das Brautkleid und die Hochzeit zu sprechen. Aber es geht auch darum eine Geschäftsbeziehung aufzubauen. Das Brautkleid ist ein relativ hoher Betrag im Gesamtbudget der Hochzeit, und für die meisten ist es das erste Mal, dass sie ein Brautkleid in Auftrag geben. Es geht also nicht nur um das Design und die Stoffe, sondern auch um den Aufbau einer Geschäftsbeziehung. Und deswegen finde ich es schön und auch sinnvoll, wenn die Braut eine Vertrauensperson mitnimmt zum Erstgespräch.

 

Mit wem würden Sie besprechen, ob und wo Sie ein Auto kaufen? Würden Sie den Vater mitnehmen, der technisches Knowhow hat? Oder die Freundin, die ein gutes Gespür für Ästhetik hat? Oder verstehen sich beide so gut, dass Sie beide mitnehmen möchten? Meiner Meinung sollten Sie auch so vorgehen bei der Entscheidung, wer Sie zum Erstgespräch für das Brautkleid begleiten soll. So können Sie auch gemeinsam darüber sprechen, ob sie mich mögen und ob sie sich wohlfühlen. Denn zum Anfertigen von etwas so Persönlichem wie dem Brautkleid, muss ein Vertrauensverhältnis zwischen der Braut und mir da sein.

 

 

Der Bräutigam

Für viele Bräute ist es ein No Go, wenn der Bräutigam das Brautkleid vor der Hochzeit sieht. Sie befürchten, dass der Überraschungseffekt ausbleibt, wenn der Bräutigam schon weiß, wie das Brautkleid aussieht. Wir hatten bereits mehrere Erstgespräche, bei denen der Bräutigam anwesend war und es war für die Entwicklung des Kleides sehr bereichernd. Die Frage ist, ob man den Mann überraschen oder miteinbeziehen will. Wenn der Bräutigam Freude an schönen Kleidern hat und wie sie entstehen, ist es etwas Wunderbares, wenn man dies mit ihm teilen kann. Schliesslich geht es bei der Hochzeit nicht nur um den einen Tag, den man miteinander teilt, sondern auch um die vielen Monate Vorbereitungszeit, die man gemeinsam erlebt. So waren diese Bräutigame beim Erstgespräch anwesend, aber bei den Anproben war die Braut alleine. Und wir können Ihnen sagen, der Wow-Effekt, wenn der Bräutigam die Braut an der Hochzeit zum ersten Mal sieht, ist auch dann vorhanden! :-)

 

Ich finde es sehr schön beim Erstgespräch nicht nur die Braut, sondern auch den Bräutigam kennenzulernen. Schliesslich geht es bei der Hochzeit auch um ihn. So kann das Erstgespräch mit dem Bräutigam auch eher allgemein gehalten werden. Es geht darum sich kennenzulernen, vom Ambiente und der Vorstellung von der Hochzeit zu erzählen und allgemein zu besprechen, wie das Brautkleid in etwa wirken soll. Und dann beim zweiten Gespräch kann die Braut alleine kommen und dann wird das Brautkleid en detail besprochen.

 

Die Mutter oder die beste Freundin

Viele Bräute bringen auch ihre Mütter oder die beste Freundin mit zum Erstgespräch. Wichtig ist, dass es eine Person ist, die Sie gut kennt und weiss, was Sie möchten und was Ihnen gefällt.

Für die Braut ist das Besprechen des Brautkleids und die späteren Anproben eine sehr emotionale und bedeutende Sache. Wenn es Spannungen zwischen den anwesenden Personen gibt, dann wirkt sich das stark auf das Wohlgefühl der Braut aus. Daher sollten Sie schauen, dass Sie Menschen mitnehmen, die sich untereinander mögen und schätzen und so auch konstruktiv am Entstehen Ihres persönlichen Brautkleids mitwirken können!

 

Die Trauzeugin

Die Trauzeugin ist oftmals stark involviert in die Hochzeitsvorbereitungen und daher sehr gut geeignet als Begleiterin für das Erstgespräch und die Anproben Ihres Brautkleids. Sie weiss, was für eine Hochzeit Sie sich vorstellen und was Ihnen gefällt.

 

Alleine

Viele Bräute kommen alleine zum Erstgespräch und können so unbeeinflusst von anderen Personen ihre Wünsche äussern. So fiel es bisher manchen Bräuten schwer zu sagen, dass sie im Brautkleid sexy wirken möchten, wenn ihre Mütter bei der Erstbesprechung dabei waren. Bei den anschliessenden Anproben ohne Mutter, konnten sie dann aber offen sagen, wie sie wirken möchten. In so einem Fall wäre es von Vorteil, wenn die Braut alleine zum Erstgespräch kommt.

 

Problematisch ist es, wenn die Braut verschiedene Personen mitnimmt zur Erstbesprechung und den Anproben und dann jeweils beeinflusst wird und diesen Personen gefallen will. In diesem Fall ist es am sinnvollsten alleine zu kommen, sodass Sie am Schluss auch wirklich das Brautkleid bekommen, dass Sie sich wünschen.

 

Wie viele Personen?

Hier gilt der Grundsatz: Je weniger, desto besser und je vertrauter das Verhältnis, desto besser. Falls Sie mehrere Personen mitnehmen, dann nehmen Sie diejenigen mit, die sich untereinander gut verstehen und mögen.

 

So kann ich Ihnen zum Schluss nur den Rat geben, nicht jemanden mitzunehmen aus Unsicherheit vor der neuen Situation. Wenn Sie jemanden mitnehmen möchten, dann nehmen Sie jemanden mit, der Sie kennt und dem Sie vertrauen; jemanden, der Ihren Stil kennt und Ihre Vorstellungen. Und ja, möglicherweise ist diese Person Ihr zukünftiger Ehemann. Und ja, dann weiss er, was für ein Brautkleid Sie tragen werden, aber ich garantiere Ihnen: Der Wow-Effekt bleibt nicht aus!

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

FOLLOW US

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon

STAY UPDATED

POPULAR POSTS

December 21, 2017

November 26, 2017

November 21, 2017

Please reload

Please reload

Please reload